Man kön­nte nicht meinen, dass es so früh am Mor­gen ist, als Kom­panie 2 und 3 in den Ein­satz rollen. Im Ein­satzraum angekom­men, wird dieser erst ein­mal durch­sucht und das Gelände gesichert, bevor das schwere Mate­r­i­al anrollt. Der Ein­satz geht tak­tisch von stat­ten… und effizient. An dieser Stelle sei gesagt, dass bei­de Kom­panien den Zeit­plan haben ein­hal­ten kön­nen – die Kom­panie 3 ist aber so schnell gewe­sen, dass das PIO-Team, welch­es zuerst bei der Kom­panie 2 einge­set­zt gewe­sen ist, gar nichts mehr zu fotografieren gehabt hat. Sie haben ein­fach viel zu schnell gebaut – ein Luxu­s­prob­lem. Ein Kom­pli­ment an dieser Stelle!

Die Kom­panie 3 bei der Sicherung des Geländes.

Als die Bag­ger und die Last­wa­gen schliesslich im Ein­satzraum sind, fängt es auch schon an. Für die Erstel­lung der Panz­er­hin­dernisse wer­den Baum­stämme abge­laden und bear­beit­et, um sie für ihre Ver­wen­dung vorzu­bere­it­en. Mit Motorsä­gen wer­den sie zugeschnit­ten und fach­män­nisch gerüstet. Die Sägen gleit­en dank geübter Hände wie But­ter durch das Holz ­– doch als es dann weit­erge­hen soll, stellt sich plöt­zlich ein neues Prob­lem: Der Ramm­bag­ger fed­ert! Der ange­spitzte Pfahl macht keinen Wank. Wenige Minuten später ist dann auch klar wieso: Unter der weichen Erde, in die die Pfäh­le ger­ammt wer­den sollen, kommt nach weni­gen Zen­time­tern eine Beton­strasse zum Vorschein! Das hat man dem Ramm­bag­ger dann aber doch nicht zutrauen kön­nen und man hat einen anderen Bauort suchen müssen. Das hat aber wed­er die Übungsleitung noch das Kad­er aus der Ruhe gebracht.

Mit küh­lem Kopf wird ein­fach weit­ergear­beit­et. Selb­st dann, als noch ein­er der Ramm­bag­ger aus­fällt. Es ist eine ziem­liche Schlamm­schlacht an diesem Mon­tag­mor­gen. Doch das hat unsere Jungs nicht aufhal­ten kön­nen. Im Dreck fühlen sich Genis­ten doch am wohlsten. Ab Baube­ginn um 0920 sind 2 Blöcke erstellt wor­den, die als Panz­er­hin­dernisse dienen. Als die Übung schliesslich fer­tig ist, die befriedi­gende Nachricht: Erfüllt! Was auch sonst?